TampondruckTampondruck

NK - Neuhäuser Kunststoff GmbH

Vom Granulat zum Kunststoffteil

Vom Spritzteil zum Druckteil

Vom Einzelteil zum Fertigteil

Tampondruck

Der Tampondruck ist ein indirektes Tiefdruckverfahren, bei dem die Druckfarbe durch einen elastischen Tampon aus Silikonkautschuk von der Druckform auf den Bedruckstoff übertragen wird. Das Tampondruckverfahren ist das wichtigste Verfahren zum Bedrucken von Kunststoffkörpern.

Das Druckbild, das übertragen werden soll, wird mit einem Positiv-Film (Offsetfilm) auf ein Klischee belichtet. Dieses Klischee wird dann ausgewaschen und das belichtete Druckbild bleibt vertieft auf der Oberfläche des Klischees zurück. Durch die interne Klischeefertigung ist eine flexible Reaktion auf Kundenwünsche gegeben. Zum Einsatz kommen überwiegend Kunststoffklischees.

Der Tampondruck kann auf Grund seiner Anpassungsfähigkeit beim Druck auf relativ komplex geformte Oberflächen eingesetzt werden. Anwendungsbereiche sind zum Beispiel das bedrucken von Spielzeug und komplexen technischen Kunststoffteilen für die Automobilbranche.